Mittwoch, 10. April 2013

Mittwoch, 10. 4. 2013, 3sat: Mennoniten – allein im Paradies?


Mennoniten - Alleine im Paradies?
Film von Mercedes Ibaibarriaga

In Bolivien, im Herzen Südamerikas, liegt der letzte Rückzugsort einer besonders strengen und rückwärtsgewandten religiösen Gruppe: der Mennoniten. Die Anhänger dieser Glaubensgemeinschaft leben ähnlich wie die Amish People in radikaler Schlichtheit: Elektrizität, Handys, Autos und andere technische Annehmlichkeiten lehnen sie strikt ab. Sie leben allein nach den strengen Regeln, die ihnen ihre Glaubensführer vorgeben. Eine nur scheinbare Idylle: Nicht alle Mennoniten sind mit diesem Lebensstil einverstanden, vor allem die Jugend rebelliert.
Die Dokumentation "Mennoniten" stellt die Glaubensgemeinschaft in Bolivien vor.

Mehr Infos gibt es >>> hier

1 Kommentar:

Ja Ki hat gesagt…

Leider strotz die Doku nur so von Vorurteilen. Es ist allein schon eine Mär zu behaupten, Mennoniten würden moderne Technik ablehnen. Die Dokumentation stellt eine (in meinen Augen) extremistische Splittergruppe (Sekte) der Mennoniten als "die Mennoniten" dar - ohne darauf einzugehen, dass es sich bei der Gruppe um mennonitische Altkolonier handelt.

Filme wie diese Dokumentation tragen dazu bei, dass viele Leute ein völlig verzerrtes Bild von den Mennos haben. Aber weltoffene Mennoniten in Deutschland oder anderswo zu zeigen, würde wahrscheinlich nicht so viel Quote bringen.